Liebe Eltern,

ich möchte Ihnen danken für Ihre bisherige Unterstützung und Zusammenarbeit bei der Umsetzung der vielen Vorkehrungen und Schutzmaßnahmen in Bezug auf die Corona-Pandemie. 

Trotz der steigenden Corona-Neuinfektionen beginnt der Schulbetrieb am Montag nach den Herbstferien nach Szenario A: Wir freuen uns auf alle Kinder, bitten aber darum, die neuen Hinweise zu Risikogebieten, Quarantäneregeln, Hygienemaßnahmen usw. zu beachten. 

 

Wenn Sie sich innerhalb der letzten 14 Tage in einem Risikogebiet aufgehalten haben und dann nach Deutschland einreisen, ist ein Test auf das Coronavirus SARS-Co-2 verpflichtend. Zu Hause müssen Sie je nach Testergebnis bis zu 14 Tage in Quarantäne bleiben. 

 

Genauere Infos erhalten Sie auf der Homepage des Niedersächsischen Kultusministeriums.

Lassen Sie uns auch alle weiterhin „gemeinsam gesund bleiben“!

 

Viele Grüße, 

C. Kulp-Wahmke 


Schuljahr 2020 / 21


29.08.2020 - Einschulung mal anders

Am Samstag, den 29.08.2020 wurden drei neue erste Klassen und Schülerinnen und Schüler des Schulkindergartens eingeschult. Diese Einschulung war ein besonderes Ereignis. Aufgrund der Corona-Pandemie erfolgte die Einschulung nacheinander klassenweise gestaffelt und unter den geltenden Abstands- und Hygieneregeln auf Schulhof B. Das ganze Team der Schule am Sultmer war vollständig zugegen um allen neuen Schülerinnen und Schülern einen möglichst schönen Einschulungstag zu gestalten. Auch der Förderkreis bot unter Beachtung der Hygieneregeln Kaltgetränke an. Ein Video der Viertklässler der Schule am Sultmer sollte den neuen Schülerinnen und Schülern Vorfreude auf das kommende erste Schuljahr bringen. Das Wetter spielte mit und so konnten alle Anwesenden Sonnenschein genießen. 


Liebe Eltern,

liebe Schülerinnen und Schüler,

das neue Schuljahr 2020/21 hat begonnen. Wir freuen uns sehr, alle Kinder wieder gemeinsam und täglich in der Schule unterrichten zu können. Insbesondere die zukünftigen Kinder der drei ersten Klassen und des Schulkindergartens begrüßen wir ganz herzlich. 

Es gibt es aufgrund der Covid-19 Pandemie viele Hygiene- und Abstandsregeln, die beachtet werden müssen. Der neu überarbeitete „Niedersächsische Rahmen-Hygieneplan Corona Schule“ gibt uns die Regeln vor, nach denen wir im neuen Schuljahr arbeiten werden. Dieser wurde in Hinblick auf die Begebenheiten unserer Schule zum Rahmen-Hygieneplan Corona Schule am Sultmer 3.0 überarbeitet. Viele dieser Regeln kennen die Schülerinnen und Schüler bereits aus dem letzten Schuljahr und es wird auch im Schulalltag stets eingeübt.  

Zu den grundlegenden Regeln des eingeschränkten Regelbetriebs gehört 

 

das Kohortenprinzip

 

Alle Schüler*innen haben an jedem Tag Unterricht in der Schule. Um das zu ermöglichen, wird das Abstandsgebot unter den Schüler*innen zugunsten des sogenannten Kohortenprinzips aufgehoben. Eine Kohorte entspricht am Vormittag einem Jahrgang unserer Schule. Die Kohorten mischen sich nicht. Der Unterricht wird wieder wie gewohnt stattfinden, auch der Sport- und Schwimmunterricht wird erteilt. Im Musikunterricht innerhalb des Schulgebäudes darf jedoch weiterhin nicht gesungen werden. Der Ganztagsbetrieb wird ab dem 07.09.2020 wieder aufgenommen. Am Nachmittag dürfen sich zwei Kohorten begegnen. In diesem Halbjahr können die  Schülerinnen und Schüler keine AG`s wählen. Aufgrund der größtmöglichen Einhaltung der festen Lerngruppen wird es während der AG Zeit von 14.30-15-30 Uhr täglich eine jahrgangsbezogene Betreuung im Nachmittagsbereich geben. Die Lehrkräfte und Mitarbeiter*innen der Schule sind weiter angehalten, das Abstandsgebot untereinander und zu den Schüler*innen einzuhalten, wo immer das möglich ist. Schüler*innen mit Schulbegleitung sind als eine Einheit aus zwei Personen anzusehen und daher von der Abstandspflicht befreit. Die Sitzordnungen im Unterricht, aber auch in der Mensa und im Nachmittagsbereich werden festgelegt, dokumentiert und sind nicht zu verändern.

 

die Maskenpflicht

 

Überall wo sich Kohorten begegnen könnten (Bushaltestellen, Flure, Toiletten, Pause), ist es wichtig, weiter den Mindestabstand von 1,50m einzuhalten. Zusätzlich besteht außerhalb des Unterrichtsraumes eine Maskenpflicht. Die Masken sind selber mitzubringen. Bitte denken Sie an mindestens eine Wechselmaske. Während der Busfahrt besteht weiter Maskenpflicht.

 

die Pausenregelung

 

Die Kinder verbringen die Pause in ihrer Kohorte zeitlich getrennt von den anderen Kohorten. Jeder Kohorte ist ein Wartebereich und ein Eingang morgens auf dem Schulhof zugewiesen. Dort werden sie von einer Lehrkraft in die Klasse gelassen. Jeder Jahrgang/jede Kohorte hat einen ihr zugewiesenen Ein- und Ausgang zur Schule.

 

Personen, die nicht in der Schule tätig sind oder in der Schule unterrichtet werden, dürfen nur aus wichtigen Gründen das Schulgelände betreten, damit die Personenzahl auf ein Minimum beschränkt wird. Die Begleitung von Schülern*innen in das Schulgebäude oder das Abholen innerhalb des Schulgebäudes sind also grundsätzlich untersagt und auf notwendige Ausnahmen zu beschränken. Falls es sich nicht verhindern lässt das Schulgebäude zu betreten, melden Sie sich bitte im Sekretariat und tragen sie sich in das Besucherheft ein.

 

Personen, die nach dem 12.08.2020 aus einem Risikogebiet nach Deutschland zurückgekehrt sind, müssen sich zwingend einer 14-tägigen Quarantäne unterziehen. Diese Quarantäne darf nur durch das zuständige Gesundheitsamt und nur auf Grundlage eines nachgewiesenen negativen Covid-Tests aufgehoben werden.

 

Dieses Schuljahr wird besonders sein. Selbstverständlich möchten wir, dass sich alle in der Schule wohlfühlen und Freude am Lernen haben. Wir alle können dazu beitragen, die Infektionszahlen in unserer Region niedrig zu halten, indem wir die aktuell geltenden Regeln einhalten.

Bleiben Sie gesund.

 

Viele Grüße, C. Kulp-Wahmke


Download
Rahmen-Hygieneplan_3.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB